EIER UND OSTERN GEHÖREN WOHL UNTRENNBAR ZUSAMMEN

Eier als Nahrung

Hühnereier enthalten fast alle Vitamine, außer Vitamin C. Ein durchschnittlich großes Hühnerei deckt bis zu 38 % des täglichen Bedarfs an Vitamin B12. Alle Nährstoffe befinden sich in Eigelb und Eiklar, ein größerer Anteil davon allerdings im Dotter. Generell spielt es im Hinblick auf die Nährstoffe keine Rolle, ob das Ei roh oder gekocht verzehrt wird.

Ausnahme ist das Biotin, welches nur aus dem gekochten Hühnerei verfügbar ist, und dessen Reserven durch den Verzehr von rohem Hühnerei sogar aus dem Körper gespült werden können.

Eier von glücklichen Hühnern!

Zu beachten ist, dass die Ernährung des legenden Huhns den Nährwert des Eis drastisch beeinflusst. So haben Eier von Hühnern, die neben Samen und Körnern auch frische Pflanzen, Insekten, Würmer und Schnecken fressen, also glücklichen Hühnern einen weit höheren Nährwert. Studien haben ergeben, dass im Vergleich zu Eiern von Hühnern, die nur Körner verfüttert bekommen, solche Eier

  • ⅔ mehr Vitamin A,
  • 2× mehr Omega-3-Fettsäuren,
  • 3× mehr Vitamin E,
  • 4 bis 6× mehr Vitamin D,
  • 7× mehr Beta-Carotin,
  • ⅓ weniger Cholesterin und
  • ¼ weniger gesättigte Fettsäuren haben.

Eier färben einmal anders!

Haben sie sich schon einmal gefragt, wie man früher zu bunten Eiern kam, als es noch keine chemischen Eierfarben gab?

Natürlich gibt es einige Eier, die von Natur aus schon unterschiedlich aussehen. Die Farbe der Eier ist genetisch vorherbestimmt. Jede Hühnerrasse legt die Eier in einer bestimmten Farbe. An den Ohren einer Hühnerrasse kann man erkennen, welche Farbe die Eierschale haben wird. Die Ohrscheibe befindet sich hinter den Augen. Hühner mit weißen Ohrscheiben legen weiße Eier, Hühner mit roten Ohrscheiben legen braune Eier. Meistens jedenfalls. Zu den Hühnerrassen die bunte Eier legen gehören (Foto von bunten Eiern)

  • Altsteirer: Elfenbein farbene Eier
  • Grünleger: Grüne Eier
  • English Cream Legbar: Hellblaue Eier
  • Jawanische Zwerghühner: Türkisblaue Eier
  • Französische Marans: Schokobraune Eier
  • Moos Hühner: Olivgrüne Eier
  • Sulmtaler: Gold Weizen farbige Eier
  • Sundheimer: Hellbraun gesprenkelte Eier.

Hol dir deine Färbehölzer in der zur Markt Apotheke!

Wenn sie nun keine natürlich bunten Eier haben, gibt es in der Zur Markt Apotheke für sie natürliche Farben der Fa. Kottas. Zu den Vorteilen dieses Färbens zählen:

  • Eier kochen und färben in einem Vorgang
  • keine Zeitungspapier-Patzerei mit den Farben
  • nach dem Färben die Flüssigkeit abgießen, das Holz bleibt am Topfboden zurück und kann über Bio-Müll entsorgt werden – umweltschonender geht´s nicht!

Man verwendet: Violettes Campecheholz, für violette Eier, Gelbholz, für gelbe Eier, und Rotes Sandelholz für rote Eier. Verwenden sie weiße Eier zum Färben kommt die Farbe besser zur Geltung.

Und so wird’s gemacht:

  • 100 g eines Färbeholzes
  • 1 l Wasser
  • 6-8 (weiße) Eier oder auch mehr, je nach Größe (Hinweis: Kalkgehalt der Schale hat auch Einfluss auf Färbung)
  • Oder natürlich ein Vielfaches jeweils davon

Die 100 g Färbeholz in dem Liter Wasser für 10-15 Minuten kochen, zuerst ohne die Eier zum Vorbereiten der Farblösung. Danach die Eier mit diesem Sud mit kochen, ein bisschen ziehen lassen bis zur gewünschten Farbintensität drinnen lassen. Je nach Kalkgehalt und Ziehdauer usw. gibt es oft unzählige Farbvariationen.

Zum Abschluss kalt abschrecken, trocknen und wenn man möchte, mit Fett / Öl zum Glänzen bringen.

Man kann den Sud auch abkühlen lassen und später wieder verwenden.

2018-09-11T15:10:12+00:00